Homöopathie

aus der QUELLE

Die Homöopathie bietet die Möglichkeit, alle Ebenen eines menschlichen Organismus anzusprechen und das Immunsystem gezielt und bezogen auf ein Krankheitsgeschehen hin zu lenken. Auch die seelische Ebene, auf der meist die tiefere Ursache für die Erkrankung zu finden ist, ist homöopathisch gut erreichbar. Durch das/die richtige/n homöopathische/n Mittel findet dabei eine innere Öffnung statt, die Heilprozesse oft erst ermöglicht.

Bedient sich die klassische Homöopathie nur eines einzigen Heilmittels, das das Gesamtbeschwerdebild abdeckt, so arbeitet die von mir entwickelte 7-Stufen-Homöopathie oder auch „Homöopathie aus der QUELLE“ mit Stufen, über die der Mensch Schritt für Schritt in die Lösung, also in Richtung „Loslassen“, geführt wird.

Dabei werden auch die Miasmen, die erblich erworbenen Belastungen des Körpers, bis in die Zellstruktur hinein mit bearbeitet, so dass der Körper sich dann mit Hilfe von Schüssler-Salzen, Regenaplexen, Anthroposophischen Mitteln, Spagyrik, Urtinkturen, Gemmomazeraten oder auch orthomolekularen Medikamenten (u.v.a.m.) stabilisieren kann. Aber auch die Seele muss in den Blick genommen werden, wenn ein Mensch seine Beschwerden wieder loswerden will. Und auch da ist die 7-Stufen-Homöopathie ein gutes Medium, die tieferen seelischen Ursachen zu erforschen und (mit Releasing und/oder Aufstellungsarbeit) zu bearbeiten, oft begleitet von Bachblüten und anderen Blüten-Essenzen und der Öffnung für kraftvolle, neue Perspektiven.

Die 7-Stufen-Homöopathie

Heilsame Bewegung aus der QUELLE

Homöopathische Schwerpunkte sind dabei:

  • der homöopathischen Hormonbalance (beispielsweise in den Wechseljahren);
  • der Schlangen-, Spinnen- und anderen Tiergifte (zur Umstimmung);
  • der Elemente des Periodensystems und
  • des Darmes (als wichtigster Aspekt unserer Immunabwehr).

Aber natürlich kommen alle anderen Mittel und Kategorien zum Einsatz, je nach Beschwerdebild. Mithilfe der 7-Stufen-Homöopathie lässt sich zudem zielgenau feststellen, wie ein Beschwerdebild darüber hinaus zu behandeln/zu begleiten ist.

Da jeder Mensch auf seine Weise einzigartig ist, braucht auch jede/r eine speziell auf ihn/sie ausgerichtete Behandlung bzw. Medikation. Eine ganzheitlich homöopathische Behandlung öffnet im besten Fall für alle unterstützenden Maßnahmen, die es sonst noch braucht, damit ein Mensch sich wieder in Richtung Gesundheit bewegen kann. Im Laufe der Behandlung mache ich meine Patienten und deren Familien zudem mit den homöopathischen Mitteln vertraut, die sie im Rahmen einer Hausapotheke individuell bei den sogenannten „kleinen Symptomen“ einzusetzen beginnen. So können sie sich nun – ohne große Risiken einzugehen – daran versuchen, kleine Beschwerdebilder selbst anzugehen, oder sich telefonisch über die Praxis-Nummer Rat holen, wenn sie an Grenzen stoßen.

In diesem Kontext möchte ich Sie auch noch dahingehend beraten, wie hilfreich  Bachblüten und Schüssler Salze im Rahmen einer homöopathischen Behandlung (zusätzlich) sind. Hier dazu in Kürze:

Die Bachblüten stellen mit ihrer Wirkung auf bestimmte seelische Befindlichkeiten eine ideale Ergänzung zur Homöopathie dar. Mit den 38 verschiedenen Blüten lässt sich für jeden eine ideale Mischung zusammenstellen, die aus Krisen heraushilft oder innere Genesungsprozesse positiv beeinflusst. So war die ursprüngliche Vision des Begründers, des englischen Arztes und Homöopathen Dr. Edward Bach, eine Volksmedizin zu finden, die auf die Seele einwirken und somit auch den Menschen in seiner Gesamtheit gesund machen bzw. erhalten sollte.

Heute, rund 90 Jahre später, kommen wir auf Pioniere wie Edward Bach und Samuel Hahnemann (dem „Vater“ der Homöopathie) wieder zurück und ergänzen damit das Angebot der Behandlungsmöglichkeiten um wesentliche, in die Tiefe des menschlichen Befindens hinein wirkende Methoden. Immer mit dem Ziel, ein an Körper und Seele gesundes, lebensbejahendes Menschsein zu ermöglichen.

Bachblüten

Seelenaspekte stärken

Schüssler-Salze

Ganzheitliche Stabilität – Nährstoffe für die Körperzellen

Ein weiterer Baustein im erfolgreichen Behandlungsverlauf sind – neben einer meist zwingenden Schwermetall-Entgiftung –  die mittlerweile 27 Mineralsalze nach Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler, der Ende des 19. Jahrhunderts 12 Mineralsalze bestimmen sowie deren Mängel im Körper nachweisen konnte. Seine darauf aufbauende Schüssler-Salz-Therapie (mittlerweile sind zu den 12 Mineralsalzen aus der Ära Schüssler noch 15 dazugekommen) ist ein einfacher und langfristig sehr erfolgversprechender Weg, die im Laufe eines Lebens erworbenen Mineralmängel zu beheben.

Sind die Mineralspeicher aufgefüllt, heilen auch die durch den Mangel verursachten Entzündungen im Körper meist nach und nach aus. Die kinesiologische Austestung lässt erkennen, in welcher Reihenfolge und Menge der Körper zum Ausgleich der Mineralmängel bereit ist. Danach lassen sich die Schüssler-Salze ideal dosieren und werden so lange verabreicht, bis der Körper und Test signalisierten, dass es im gesamten Körpersystem keinen Mangel an dem betreffenden Mineralstoff mehr gibt.

Und auch wenn von allen Seiten immer wieder die Wirkung von Homöopathie, Bachblüten und Schüssler Salzen angezweifelt wird, bin ich angesichts der  Ergebnisse aus fast 25 Jahren Praxistätigkeit und mit den o.g. Schwerpunkten bislang sehr erfolgreich. Und ich hatte noch nie Grund, an der Wirkung von Homöopathie und anderen ganzheitlich energetischen Mitteln und Methoden zu zweifeln. Denn je länger wir die Homöopathie einnehmen, desto sensibler spüren wir deren Wirkung. Zumindest war und ist es so bei mir.

Gerne beantworte ich Ihre Fragen. Es lohnt sich, der Homöopathie zu vertrauen, aber auch die Schulmedizin nicht zu verteufeln. Alles hat seinen Platz in dieser Welt, und im Zusammenspiel eröffnen sich gerade auch für schwer kranke Menschen „ungeahnte Weiten“.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Ihre Charlotte C.Oeste

© Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste - 2021