Die therapeutische Arbeit in Gruppen

Seminare – Gruppenangebote

Die  Therapie-Seminare der Naturheilpraxis Charlotte C. Oeste sind ein weiteres Angebot an all diejenigen, die einzelne oder auch mehrere Themen innerhalb eines Gruppen-Prozesses bearbeiten wollen. Dafür gibt es verschiedene Schwerpunkte und regelmäßige Termine

Aufstellungen

Der gute Platz im Feld der Familie

(zu den Terminen>)

Tagesseminare

Themen, die Sie weiter bringen

(zu den Terminen>)

Gruppen

Zur Entspannung und Selbsterfahrung

(zu den Terminen>)

Friedens-Meditation

Im Herzen verbunden mit den Brennpunkten der Welt

(zu den Terminen>)

Systemische Arbeit in der Gruppe

Aufstellungen

Die Aufstellungsarbeit ist ein wichtiger therapeutischer Schwerpunkt im Repertoire der Naturheilpraxis Charlotte C. Oeste. Sie vermittelt Patient wie Therapeut tiefe Einblicke in die – innere – Konstellation eines Familiensystems oder auch einer schwierigen Situation. Wir sprechen dabei von der tieferen Wahrheit, die oft eine ganz andere ist als die, die sich im Außen zeigt. Doch dieser tieferen Wahrheit sind wir verbunden. Dort in den Tiefen des Systems eröffnen sich uns Zusammenhänge, die für uns ohne die Grundlagenforschung von Bert Hellinger, dem Begründer der Aufstellungsarbeit in Europa, nie greifbar geworden wären. Das (Familien-)System beinhaltet alles – das Problem genauso wie die Lösung. Und es verlangt nach Erlösung. Alles kann sich (positiv) verändern, wenn sich der Mensch wieder in der Ordnung der Liebe verwurzelt und sich (wieder) zugehörig fühlt.

Diese Gruppenseminare sind immer sehr gewegend für alle, die daran beteiligt sind. Sie bringen uns einander näher. Gemeinsam wird es leichter. Nichts geht verloren.

Hier finden Sie die allgemein Info als PDF zum Ausdrucken!

Für Ihre Gesundheit

Tages- und Themenseminare

Die Tages- und Themenseminare im Rahmen der therapeutischen Arbeit der Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste bieten Patienten die Möglichkeit, tiefer in ein bestimmtes Thema einzusteigen – oder ganz gezielt in der Gruppe dem eigenen Krankheitsgeschehen anders zu begegnen. Die therapeutische Arbeit in Gruppen wirkt anders als die Therapie in Einzelsitzungen. In der Gruppe entwickelt sich in der Regel eine (gruppen-)eigene Dynamik, die jeden und jede Einzelne in den Gruppenprozess mit hineinnimmt. Der Mensch taucht ein, tauscht sich aus. Vieles relativiert sich angesichts dessen, was die Teilnehmer innerhalb der Tages- und Themen-Seminare von sich preisgeben. Und es hilft auch mir, wenn mein Nachbar/meine Nachbarin bewegende Erfahrungen macht, die sie/er in der Runde mit allen teilt.

Da geschieht etwas in der Gruppe, das alle verwandelt und doch niemanden überfordert: Bewegung, innere wie äußere Bewegung. Und der Blickwinkel ändert sich – weg von der Nabelschau und hin auf das Geschenk des Leben.

Hier finden Sie die allgemeine Info als PDF zum Ausdrucken!

Miteinander wachsen

Gruppenabende

Die Gruppenabende bieten die Möglichkeit, in einer festen Gruppe (die auch jederzeit neue Mitglieder aufnimmt) Erfahrungen mit bestimmten Therapiemethoden zu machen. Der Fokus liegt dabei darauf, die Gruppe mit den unterschiedlichsten Themenbereichen vertraut zu machen – unter dem Stichwort Lebenshilfe und/oder auch Hilfe zur Selbsthilfe.

Hierbei sind auch Experimental-Abende möglich, in denen wir gemeinsam neue Formate oder auch aktuelle Eindrücke und Erlebnisse der TeilnehmerInnen in den Bick nehmen. Bei den Gruppenabenden werden auch Vorschläge und Impulse der Gruppe aufgegriffen  – immer mit Bick auf den Zugewinn aller Beteiligten. In einer regelmäßig stattfindenden Gruppe werden die TeilnehmerInnen mutig und wachsen über die alten Rollen und Begrenzungen Schritt für Schritt hinaus. In den Abendgruppen weiß man/frau, dass es um Abstand vom Alltag und um einen inneren wie äußeren Raum geht, in dem Genesung, Selbstfindung und ein entspanntes Miteinander entstehen. Und natürlich Vertrauen – in das, was uns verbindet, und in den gemeinsamen Weg.

Hier finden Sie die allgemeine Info als PDF zum Ausdrucken!

In der Stille auftanken

Friedensmeditation

Die Meditation für den Frieden ist eine regelmäßige Gruppe für Interessierte, Einsteiger und Menschen, die die Stille für sich entdecken und in der Gruppenmeditation mit anderen innerlich wachsen wollen. Bei dieser regelmäßigen Abendveranstaltung werden unterschiedliche Zugänge und Methoden zu Meditation und innerer Stille vorgestellt und miteinander erprobt. Da wir hier in Europa nicht über die Meditationspraxis östlicher Kulturen verfügen, geht es auch darum, dass jede und jeder Einzelne für sich selbst einen Weg findet, wie er/sie sich (manchmal nur ganz kurz) auch im Alltag von Stress und Druck befreien und ins Innere eintauchen kann. Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, dort neue Kraft zu schöpfen. Und oft kommen dabei Ideen zum Tragen, die wir bisher im Hamsterrad des Lebens ausgeblendet oder gleich wieder verworfen haben.

Ziel dieser Gruppe ist es aber auch, durch Meditation in der Gruppe gemeinsam in der Stille präsent zu sein – im Dienst des Friedens, den die Welt so nötig braucht. Jede/r ist willkommen. Gemeinsam erzeugen wir ein starkes Feld des Friedens, das dann auch im Alltag wirkt.

Hier finden Sie die allgemeine Info als PDF zum Ausdrucken!

(Ernst Ferstl)

Miteinander lachen: Der Freude ein Gesicht geben

„Ich lasse los – die ganze restliche Angst mich so zu zeigen, wie ich bin. Und ich öffne mich für die Freude am puren Sein. Alles kommt ins Lot. Und dafür danke ich“ – Charlotte

(Henry Ward Beecher)

Dankbarkeit ist die schönste Blüte, die aus der Seele entspringt

„Ich lasse los die ganzen alten Selbstzweifel. Und ich öffne mich und schaue milde – auf mich und auf alle. In großer Dankbarkeit und Freude, mit mir und meinem Leben ausgesöhnt und zufrieden zu sein. Und dafür danke ich – jeden Tag. Immer.“ – Charlotte

(Indische Weisheit)

Die Natur hat nie aufgehört, zu den Menschen zu sprechen. Wir haben nur aufgehört, auf sie zu hören

„Ich lasse los den Ärger auf mich selbst, weil ich so lange weggeschaut und nicht auf die Natur gehört  habe. Und ich öffne mich, die Schöpfung, die Welt, in der wir leben, dankbar in den Blick zu nehmen und auf die Stimme der Natur zu hören. Ich gebe mein Bestes, und ich bringe mich ein, so gut ich  kann.“ – Charlotte

© Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste - 2021